Leben von Gunther Schroff

Senator e.h. Gunther Schroff

Gunther Schroff, geboren im Dezember 1939, verbrachte seine Jugend als Sohn eines Lehrers und Schulrektors im südlichen Landkreis Karlsruhe, direkt an der schwäbisch-badischen Grenze. Er blieb seiner Heimat über viele Jahre treu und baute in dieser ländlichen Region sein Unternehmen, die Schroff GmbH, auf.

Aus kleinsten Anfängen – auf dem Dachboden des elterlichen Anwesens begann er im Alter von 20 Jahren als Ein-Mann-Betrieb – schuf er mit der Schroff GmbH einen führenden internationalen Hersteller von Elektronikgehäusen, -einschüben und Schaltschränken. In 30-jähriger Aufbauarbeit wuchs die Schroff GmbH mit einem weltweiten Vertrieb und Fertigungsstätten in Frankreich, England, den USA und Japan zu einem starken Mittelständler mit mehr als 1200 Mitarbeitern heran. Um das weitere Wachstum zu sichern, entschloss sich die Familie Schroff im Jahre 1989 dem Unternehmen durch die Eingliederung in die Hoesch-Gruppe neue Perspektiven zu eröffnen.

Auch in seiner zweiten Schaffensperiode war der Vollblutunternehmer Gunther Schroff sehr erfolgreich. Mit den Firmen ROTRONIC AG und dem neu gegründeten Handelshaus für Computertechnik und –zubehör SECOMP hat er in den neunziger Jahren gemeinsam mit seiner Frau Ingrid eine neue sehr erfolgreich operierende Unternehmensgruppe geschaffen. Aus dieser Schaffensperiode wurde er im Alter von 59 Jahren durch den Tod herausgerissen.

Sein unternehmerisches Erbe wurde durch seine Ehefrau Ingrid Schroff, die mit ihm gemeinsam die Firmen aufgebaut hat, und seine Kinder Susanne Schroff und Christian Schroff in der von ihm geschaffenen Tradition weitergeführt. Im Jahre 2017 wurden die Firmenanteile der ROTRONIC AG an einen amerikanischen Technikkonzern veräussert, Teile der SECOMP befinden sich weiterhin im Familienbesitz.

Gunther Schroff war nicht nur ein erfolgreicher Unternehmer. Zusammen mit seiner Frau Ingrid war es ihm schon früh ein außerordentliches Anliegen, sich für die Belange der Gesellschaft in vielfältiger Weise zu engagieren. Seit 1984 wurde das Ehepaar Schroff in selbstloser, gemeinnütziger Weise durch die Einrichtung zweier Stiftungen aktiv: Die Stiftung für soziale Zwecke, mit Schwerpunkten in der Altenbetreuung und Behindertenarbeit und der Stiftung für wissenschaftliche Zwecke.

Darüber hinaus hat er sich für den Technologietransfer, insbesondere bei der Gründung und Begleitung des Aufbaus des Forschungszentrums Informatik und in der Zusammenarbeit der Wirtschaft mit der Wissenschaft in außergewöhnlicher Weise engagiert.

Für sein unternehmerisches Lebenswerk und seine ehrenamtliche Initiative wurde Gunther Schroff mehrfach geehrt. So wurde ihm 1989 die Würde eines Ehrensenators des Karlsruher Instituts für Technologie (Universität Karlsruhe) verliehen.

Im Jahre 1987 erhielt das Ehepaar Schroff für ihre unternehmerischen Leistungen die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg. Gunther Schroff wurde weiterhin mit dem Bundesverdienstkreuz und weitere Ehrungen ausgezeichnet.

Gunther Schroff
Gunther Schroff
Contact Us

You can send us an email and we'll get back to you, asap.